Lorenz Reichelt …singt eigene Lieder… …und Country&Western.
Lorenz Reichelt Titelgrafik – enthaltener Text wurde bereits ausgegeben

Fotos aus der KHG

Ein Abend im Mai

Lorenz spielt Gitarre und singt
Lorenz spielt Klavier und singt

Es war ein schöner, gut besuchter Abend Ende April – Liebeslieder nach einem Gottesdienst in der KHG Eichstätt. Vielen Dank an René Brugger für die Fotos!

Dieses Gefühl, auf dem Rücken eines Pferdes die Natur zu durchstreifen, abends am Lagerfeuer Gitarre zu spielen und „Rocky Mountain High“ zu singen – wenn Lorenz Reichelt aus Geretsried in Oberbayern dieses Gefühl beschreibt, beginnen seine Augen zu leuchten. 

Für seine 23 Jahre hat der junge Mann mit dem blonden Pferdeschwanz eine ungewöhnliche Leidenschaft: Die Western-, Country- und Folklieder von John Denver. „Seine Songs drücken die Gefühle, die ich habe, und die Gedanken, die ich mir mache, aus und bewegen mich,“ sagt er. Seitdem ihm sein Vater vor Jahren zu Weihnachten eine CD mit Live-Aufnahmen von John Denver geschenkt hat, hat ihn dessen Musik in ihrer Besonderheit gepackt und lässt ihn nicht mehr los. Zwischendurch nannte er sich nach einem Fantasiewort aus seiner Kindheit mit Künstlernamen „Lawrence Pripple“.

Gitarre spielen, das hat er sich selbst beigebracht. Sein Vater hatte ihm für die Pfadfinderlieder einige Griffe gezeigt. Alles Weitere kam ganz aus der Freude an der Musik. Die Aufnahmen John Denvers waren ihm seither musikalisches Vorbild – mit Erfolg: Wenn "der Perfektionist an der 6- und 12-saitigen Gitarre" (Harry Schramm) eine Melodie von John Denver erklingen lässt, wird einem warm ums Herz.

Doch wer ihn live im Saloon erlebt, denkt nicht nur ans Lagerfeuer: in einem vielfältigen Programm, das neben John Denver eine Reihe eingängiger Melodien der modernen Country & Western Musik sowie Klassiker und selbstkomponierte Lieder umfasst, erlebt man Lorenz Reichelt als Persönlichkeit. „Stimmlich eine sehr gute Leistung“, das war die Meinung der Jury beim Country Music Award 2011. Er versteht sich darauf, lockere und tiefsinnige, flotte und getragene, humorvolle und sinnliche Lieder zu einem Erlebnis zu verbinden. Langweilig wird es nie, er lässt das Publikum mit einsteigen und Teil der Show werden. Man kann sich aber auch einfach von Musik und Atmosphäre tragen lassen.